Der Schwimmkreis Celle trug im Europabad Nienhagen seine Meisterschaften im Kinder- und Jugendmehrkampf aus. Gleichzeitig wurden die Kreismeisterschaften „Lange Strecke“ durchgeführt, wobei die Kreismeistertitel über 400 m Lagen, 800 m Freistil und 1.500 m Freistil vergeben wurden.

Beim Kindermehrkampf traten die Schwimmer der Jahrgänge 2008 und 2009 an, beim Jugendmehrkampf die Jahrgänge 2006 und 2007. Neben den Schwimmstrecken werden auch die Leistungen in technischen Übungen nach einer Punktewertung gezählt. Dazu gehören Kopfweitsprung, Gleitübungen, Delphinbewegungen in Bauch- und Rückenlage und 50 m KraulBeinschlag mit Schwimmbrett. Neben purer Schnelligkeit war also auch Vielseitigkeit bei den Akteuren gefragt.
Im Kindermehrkampf war es für einige jüngere Schwimmer der erste große Wettkampf, so dassviel Nervosität im Spiel war. Vom Celler Schwimmclub (CSC) gewann Leni Poerschke überlegen den Kindermehrkampf im Jahrgang 2008 mit herausragenden 1.541 Punkten.
Zusätzlich konnten sich vom CSC im Jahrgang 2008 auch Lia Späth, Evelyn Lüchau, Leonie Meier und Zoe Chatjorhor unter den Top Ten platzieren. Bei den Jungen im Jahrgang 2008 gingen alle Medaillen an den CSC. Mads Hoffmann holte sich Gold vor Iven Gebersdorf (Silber) und Arda Akcedi (Bronze). Im Jahrgang 2009 erreichte Sophia Eller vom CSC die Bronzemedaille.

Im Jugendmehrkampf gab es Bronze für Franziska Meyer (Jahrgang 2007) und Mariella Wemdzio (Jahrgang 2006) vom CSC. Unter den Top Ten platzierten sich Tilda Maecker, Smilla Bahr, Victoria Panchenko, Maria Tsilimigkra, Paula Dreyer und Carla Keßler. Bei den Jungen holte sich im Jahrgang 2007 Alexej Sucker die Goldmedaille. Das Edelmetall ging im Jahrgang 2006 komplett an den CSC. Maximilian Bonin erkämpfte sichmit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille. Silber und Bronze ging an Nikita Doll und Andre Corvin.

Bei den Kreismeisterschaften „Lange Strecke“ belegte Lew Petrov vom CSC über 400 m Lagen im Jahrgang 2005 den 1. Platz. Im Jahrgang 2006 siegte Lilly Marie Frommer über 400 m Lagen vor ihrer Vereinskollegin Haddy Badjie. Im Jahrgang 2005 schwamm Lena Müller über 400 m Lagen auf den 2. Platz und im Jahrgang 2003 schaffte es Carolin Grüne auf Rang 3. Jeweils 1. Plätze in ihren Jahrgängen belegten über 400 m Lagen Leonie Kanus, Lina Timm und Catharina Heese.

In der offenen Wertung über 800 m Freistil gewann Jana Reimchen den Silberpokal. Über 1.500 m Freistil kassierte Jan Hartwich in der offenen Wertung den Silberpokal vor Maxim Reimchen auf dem Bronzerang.